Vermögensberater Daniel Lanz

Allfinanzberatung ist für mich das Non plus Ultra. Ich wünschte mir, jeder Bürger würde erfahren, was für Vorteile sie ihm bringt.
Daniel Lanz  kam von der Württembergischen Versicherung zu uns

Einstieg

Welche Argumente haben dich von einem Wechsel zur Deutschen Vermögensberatung überzeugt?

Während meiner 14 Jahre bei einer Versicherung habe ich die Deutsche Vermögensberatung manchmal um die Vorteile der Allfinanz-Beratung beneidet: diese breite Aufstellung über die Branchen hinweg. Eine ganzheitliche Sichtweise ist für den Kunden doch viel sinnvoller. Das und der Wunsch nach Selbstständigkeit ohne Druck von außen, haben mich von einem Wechsel überzeugt.

Vorbehalte 

Hattest du irgendwelche Zweifel und Vorbehalte?  

Ganz ehrlich: nein, zu keiner Zeit.

Unterstützung 

Wie wirst du von deinem Coach und dem Unternehmen unterstützt?

Mir hat von Anfang an gefallen, dass ich nun in einem Familienunternehmen arbeite und man sich wie in einer Familie unterstützt. So wurde es versprochen - und auch eingehalten. Die Unterstützung ist sehr vielfältig: ob mental, emotional, digital, fachlich. Ob in Sachen Marketing, Persönlichkeits- und Beratungstraining – all das erleichtert mir die Arbeit enorm.

Perspektiven 

Was sind die größten Vorteile des Berufs?

Es gibt Arbeit ohne Ende – und die Erweiterung auf digitale Beratung ist eine schöne Ergänzung zum bisher ausschließlich persönlichen Treffen. Wer Allfinanz konsequent berät, an dem kommt kein Kunde vorbei, denn man findet immer Lücken in der Absicherung- und Altersvorsorge, die für ihn gefährlich werden könnten. Und wer gerne ein Team um sich herumhat, der ist hier sowieso sehr gut aufgehoben.