Vermögensberater Roland Schneider

Ich mache Dinge ganz oder gar nicht, baue gerne etwas auf, gehe aktiv voran. Die Vermögensberatung ist das Beste, was mir passieren konnte!
Roland Schneider  zuvor Inhaber eines Fitness-Studios

Einstieg

Wie bist du zur Deutschen Vermögensberatung gekommen?

Mein heutiger Coach war Kunde in meinem Fitness-Studio, so sind wir ins Gespräch gekommen. Auch unsere Frauen haben sich gut verstanden, daher haben wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen getroffen. Daraus wurde Freundschaft und natürlich haben wir irgendwann auch über seinen Job gesprochen. Was er erzählt hat, klang so spannend, dass ich nach einiger Zeit im Nebenberuf eingestiegen bin. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, mein Studio so aufgebaut und optimiert zu haben, dass ich dort nicht mehr benötigt wurde. Ich mache Dinge ganz oder gar nicht, baue gerne etwas auf, gehe aktiv voran – daher ist die Vermögensberatung nun das große Projekt, in das ich meine Kraft stecke. 

Von einer Selbstständigkeit in die neue Selbstständigkeit: Was hat dein neuer Beruf, was der alte nicht hatte?

Meine monatlichen Fixkosten sind deutlich niedriger. Die Art der Zusammenarbeit im Team ist anders: Im Fitnessstudio brauchte ich eine große Bandbreite an Mitarbeitern, jetzt kann ich mir Menschen aussuchen, die zu mir passen und die ähnlich ticken wie ich. Auch das Kundenverhältnis ist anders: Früher habe ich Kurse für 40 Leute gegeben, jetzt kann ich individuell und 1:1 auf jeden einzelnen Kunden, dessen Vorstellungen und Wünsche eingehen, es entsteht ein Vertrauensverhältnis.

Vorbehalte

Hattest du Zweifel, ob der Beruf der Richtige für dich ist?

Vertrieb war nie mein Ding – dachte ich jedenfalls. Aber ich bin Unternehmer, denke ökonomisch, arbeite gerne mit Menschen und lasse mich auf sie ein. Der Job hat mich einfach begeistert und wenn ich von etwas begeistert bin, ist Scheitern keine Option: Dann gebe ich alles und bin auch bereit, ein gewisses Risiko zu tragen, Leistung zu bringen und Zeit zu investieren.

Unterstützung

Wie sah deine Einarbeitungsphase aus?

Mein Coach ist immer für mich da, beantwortet alle meine Fragen. Er hat mein Potenzial erkannt und gefördert und mich nach und nach eingearbeitet.

Was macht die Deutsche Vermögensberatung aus deiner Sicht aus?

Bei der Deutschen Vermögensberatung herrscht eine große Hilfsbereitschaft: Jeder teilt sein Wissen, man hilft sich gegenseitig, Menschlichkeit und Herzlichkeit werden großgeschrieben. Die Schulungsmaterialien und das Angebot an Schulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten sind toll. Dazu kommt eine große Wertschätzung.

Chancen

Was sind für dich die größten Vorteile des Berufs?

Ich bin frei, kann mich frei entfalten, flexibel arbeiten, finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Es ist egal, wo meine Kunden sitzen, und es spielt auch keine Rolle, von wo aus ich arbeite – ich kann sie trotzdem individuell und persönlich beraten. Ich kann Unternehmer sein. Ich muss ständig am Ball bleiben und mich weiterbilden, der Beruf ist durchaus anspruchsvoll. Aber ich kann hier meinen Traum leben und es macht mir unglaublich viel Spaß.

„Wenn ich von etwas überzeugt bin, gebe ich alles“

Vom Betreiber eines Fitness-Studios zum Vermögensberater: Roland Schneider hat vor zwei Jahren beschlossen, beruflich etwas Neues anzupacken. Heute sagt er: „Die Vermögensberatung ist das Beste, was mir passieren konnte.“

Ihr Karriere-Coach:
Jetzt Kontakt aufnehmen