Vermögensberaterin Christelle Schmidt

Meine Empfehlung: im Nebenberuf anzufangen. Das schafft Vertrauen vor dem Wechsel.
Christelle Schmidt  gelernte Industriekauffrau

Einstieg

Welche Argumente haben dich von einem Wechsel zur Deutschen Vermögensberatung überzeugt?

Mich haben die Zufriedenheit als Kundin und die zweijährige Erfahrung im Nebenberuf überzeugt. Der Stellenabbau in meiner alten Firma lastete auf den Schultern derjenigen, die bleiben durften: psychischer Druck, schlechte Stimmung und zu viel Arbeit. Darum wollte ich mir ein zweites Standbein aufbauen. Da ich alleinerziehend mit drei Kindern bin, brauchte ich eine Nebentätigkeit mit zeitlicher Flexibilität. Das passte hier perfekt. Ich fand auch das Beratungskonzept super - die Vorstellung, Menschen allumfassenden Schutz zu geben. 

Herausforderungen

Du kommst aus einer ganz anderen Branche – gab es Anlaufschwierigkeiten beim Berufsstart?

Ich hatte keine Bedenken im Umgang mit Kunden, der war mir vertraut und bringt mir großen Spaß. Aber ich hatte Respekt vor der breiten Produktpalette und dem Fachwissen, das meine Kollegen haben. Das kommt aber Schritt für Schritt, da braucht niemand Bedenken zu haben.

Unterstützung 

Wie sah deine Einarbeitungsphase aus?

Entweder habe ich meinen Mentor zu Beratungsterminen begleitet oder er mich. Da habe ich die Praxis erlernt. Er steht mir bei allen Fragen zur Verfügung, ist quasi mein Ausbilder. Dann habe ich die E-Learning-Tools genutzt, die in der Pandemie vermehrt angeboten wurden. Die digitale Unterstützung des Unternehmens ist auf dem allerneuesten Stand – im Beratungstermin genauso wie in der Vor- und Nachbereitung. 

Perspektiven 

Was ist für dich der größte Vorteil des Berufs?

Natürlich die zeitliche Flexibilität für Mütter. Ich besuche zum Beispiel vormittags ältere Kunden, bin mittags und nachmittags bei den Kindern und vereinbare dann noch mal abends einzelne Termine für Berufstätige. Noch ein Vorteil ist der Zusammenhalt in unserem wirklich sehr netten Team. Das möchte ich nicht mehr missen.

Ihr Karriere-Coach:
Jetzt Kontakt aufnehmen