Bei der Abschlussfeier im September 2014 erntet Sascha Brkic den Lohn für seine harte Arbeit. In einem festlichen Talar nimmt er sein Zeugnis entgegen. Er hat sein Studium abgeschlossen – nicht nur gut, sondern sogar als Jahrgangsbester! Im TeamBlog blickt Sascha Brkic auf sein erfolgreiches Studium an der FHDW zurück und kann Studieninteressierten einige Tipps mit auf den Weg geben.

„Mein Vater, Miodrag Brkic, ist Leiter einer Geschäftsstelle der Deutschen Vermögensberatung in Mengen. Ich kam deshalb sehr früh mit der DVAG in Kontakt und kannte das Unternehmen. Nach dem Abitur im Jahr 2010 und meinem abgeschlossenen Zivildienst, habe ich ein halbes Jahr in der Geschäftsstelle meines Vaters gearbeitet. So konnte ich die alltägliche Arbeit eines Vermögensberaters, von der Vorbereitung von Terminen über Analysen bis zur individuellen Finanz- und Vermögensplanung, kennenlernen.

Studium mit Alleinstellungsmerkmal

Schon im Gymnasium hatte ich einen wirtschaftsorientierten Schwerpunkt gewählt. Mir war früh klar, dass ich Betriebswirtschaftslehre studieren möchte. Heutzutage ist BWL allerdings ein Studiengang, der von sehr, sehr vielen Studenten gewählt wird. Mir fehlte deshalb ein wenig das Besondere. Ich wollte mit meinem Studium oder Ausbildungsabschluss aus der großen Masse herausstechen. Während meines halbjährigen Traineeprogramms in der Geschäftsstelle meines Vaters stieß ich auf das neue Studienangebot an der FHDW. Das Studium biete neben einem Abschluss als Bachelor of Arts in BWL auch eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherung und Finanzen. Darüber hinaus bin ich mit dem Abschluss des Studiums auch geprüfter Finanzanlagenfachmann und zertifizierter Vermögensberater. Mit dem Studium an der FHDW hatte ich gefunden, was ich gesucht hatte: Ein betriebswirtschaftlich orientiertes Studium mit einem absoluten Alleinstellungsmerkmal!

Kontinuierliche Arbeit brachte den Erfolg

Der Entschluss an der FHDW zu studieren war also schnell gefasst und ich kann im Nachhinein nur Gutes darüber berichten. Vom ersten Tag an erwartet die Studenten ein durchstrukturierter Plan. Sich selbst eine gewisse Struktur anzulegen, ist in einem dualen Studium unabdinglich. Ich habe deshalb sehr früh gelernt auf mein Zeit- und Zielmanagement Wert zu legen. Die genaue Planung von Terminen, seien es Klausurtermine in der Theoriephase oder Kundentermine in der Praxisphase, ist wichtig. Gerade die beiden letzten Semester, in denen die Abschlussarbeiten zu gleich vier Abschlüssen anstehen, müssen gut durchgeplant werden. Ich würde daher jedem Student den Rat geben kontinuierlich, vom Start bis zum Ende des Studiums, zu lernen und zu arbeiten. Da das Studium in viele kleine Abschnitte gegliedert ist und es viele Einzelnoten gibt, die alle eine Gewichtung in der Endnote finden. Der Weg der kleinen Schritte und der kontinuierlichen Arbeit bringt den Erfolg!

„Ich kann das Studium wirklich weiterempfehlen!“

Neben der tollen Organisation bleibt mir vor allem der starke Praxisbezug in Erinnerung. Dabei sind nicht nur die fest in das Studium integrierten Praxisphasen zu nennen. Auch die Dozenten, oft selbst erfolgreiche Vermögensberater, können neben ihrem theoretischen Wissen, mit ihrer praktischen Erfahrung überzeugen. Ich dachte oft: ‚Ja, die wissen wirklich von was sie reden!‘ Exkursionen zu großen Unternehmen lockerten den Studien-Alltag auf und gaben weitere wertvolle Einblicke in die Praxis.

Wenn ich also heute auf mein Studium zurückblicke, kann ich es nur jedem Studieninteressierten weiterempfehlen. Die Organisation ist perfekt und sowohl die Theorie als auch die Praxis werden toll abgedeckt.“

Mehr Informationen zum FHDW-Studium in Marburg finden Sie auf der Karriere-Seite der Deutschen Vermögensberatung.

Artikel teilen:

<div id="dvagPrivacy" class="fixed-bottom" role="dialog"> <form id="dvagPrivacyForm" name="dvagPrivacyForm" action="#dvagPrivacy" method="get"> <div class="dvagPrivacyText"> <p> Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. </p> <p> Weitere Informationen zu Cookies finden Sie unter <a href="/datenschutz/" target="_blank" rel="noopener">Datenschutz <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 100 100" height="10" width="10"><path d="M30.8 0L19.2 11.7 57.5 50 19.2 88.3 30.8 100l50-50"></path></svg></a> </p> </div> <div class="dvagPrivacyAction"> <button class="btn-block btn" aria-label="Okay!">Okay!</button> </div> </form> </div> <script> (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function() { (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)} ,i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-775217-44', 'dvag-karriere.de'); //Anonymize IP Address. ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview'); // Load the plugin. ga('require', 'linker'); // Define which domains to autoLink. Experimental. ga('linker:autoLink', ['dvag-magazin.de','dvag-aktuell.de','dvag-altersvorsorge.de','allfinanz-dvag.com','dvag-berufschancen.de','dvag-geschaeftsbericht.de','dvag-now.de','dvag-presseservice.de','dvag-selbststaendigkeit.de','dvag-unternehmensblog.de','dvag-unternehmensgruppe.com','dvag-vermoegensberatung.de','dvag.at','dvag.com','dvag.de','fvd-dvag.de','svag.ch','unternehmen-fuer-unternehmer.de','dvag-barig.de','dvag-produktinformationen.de', 'dvag-karriere.de'], true); ga('create', 'UA-775217-45', 'auto', {'name': 'karriere'}); ga('karriere.send', 'pageview'); </script> <!-- Hotjar Tracking Code for www.dvag-karriere.de --> <script> (function(h,o,t,j,a,r){ h.hj=h.hj||function(){(h.hj.q=h.hj.q||[]).push(arguments)}; h._hjSettings={hjid:1544054,hjsv:6}; a=o.getElementsByTagName('head')[0]; r=o.createElement('script');r.async=1; r.src=t+h._hjSettings.hjid+j+h._hjSettings.hjsv; a.appendChild(r); })(window,document,'https://static.hotjar.com/c/hotjar-','.js?sv='); </script>