Glücklich und sichtlich ergriffen steht Marco Koch auf dem Siegertreppchen vor den euphorischen deutschen Fans im Velodrom. Er hat es geschafft: Mit deutschem Rekord holt der DVAG-Sportpartner das erste EM-Gold für die deutschen Beckenschwimmer. Eine phänomenale Leistung! Seine fünf Jahre alte Bestzeit konnte der WM-Zweite von Barcelona dabei um 86 Hundertstelsekunden auf 2:07,47 Minuten verbessern und schwamm damit neuen deutschen Rekord über die Strecke 200m Brust.

Ein einmaliger Augenblick

Marco Koch feiert seinen Sieg Bild: Mirko Seifert

Marco Koch feiert seinen Sieg
Bild: Mirko Seifert

Mit dieser starken Performance landete Marco Koch vor dem Weltjahresbesten Ross Murdoch und dem Litauer Giedrius Titenis auf dem obersten Treppchen und ergatterte damit gleichzeitig das erste deutsche EM-Gold über diese Strecke seit 1977. Besonders nach vorne getrieben habe den 24-jährigen Hessen die tolle Stimmung auf den Tribünen. „Es hat soviel Spaß gemacht. Die Atmosphäre hat mich auf den letzten Metern getragen!“, strahlte er überglücklich und nennt die Siegerehrung einen großen „Gänsehautmoment“. Dementsprechend wurde der deutsche Schwimmer auch vor heimischem Publikum im Velodrom gebührend gefeiert.

Die DVAG gratuliert ihrem Sportpartner zu diesem hervorragenden EM-Erfolg.