Beruf Finanzcoach
Nebenberuf

Vom Nebenberuf zum Traumberuf

Die meisten unserer Finanzcoaches haben im Nebenberuf angefangen – weil sie sich etwas dazuverdienen wollten oder auf der Suche nach einem neuen Beruf waren. Wer dann in den Hauptberuf wechselt, weiß: Die Deutschen Vermögensberatung bietet hervorragende Zukunftschancen.

Ein Einstieg ohne Risiko im Nebenberuf – bei der Deutschen Vermögenberatung ist das möglich. Wenn du zunächst in den Beruf hineinschnuppern oder dir nebenbei etwas dazuverdienen willst, dann kannst bei uns unverbindlich erste Erfahrungen sammeln – Schritt für Schritt und auch ohne Vorkenntnisse der Finanzbranche. Wer bei uns nebenberuflich startet, unterstützt unsere Vermögensberaterinnen und Vermögensberater in verschiedenster Art und Weise: z.B. durch Weiterempfehlungen, die Vermittlung von Kontakten, bei der Vereinbarung von Terminen oder im Kundenkontakt.

Immer dabei: Ein erfahrener Coach an der Seite, der dich Schritt für Schritt unterstützt, dich mit zu Terminen nimmt und dir mit Rat und Tat zur Seite steht. So eignest du dir erstes Fachwissen an und nimmst auch an unseren Schulungen und Weiterbildungen teil.

Eine nebenberufliche Tätigkeit bei uns ist ideal, um das Einkommen durch einen Zusatzverdienst aufzubessern. Vor allem im Hinblick auf aktuell steigende Energiepreise und Lebenshaltungskosten kannst du nebenei etwas dazuverdienen – flexibel und dann, wann es dir passt.

Zahlreiche Vermögensberater-Karrieren sind durch den nebenberuflichen Einstieg entstanden. Zwei junge Nachwuchstalente berichten von ihrem Weg.

Vom Azubi zum Unternehmer

Kay Wollschläger kam zu uns während seiner Ausbildung zum Kaufmann bei einem großen Automobilkonzern, um sich in erster Linie etwas dazuzuverdienen. Er hatte vor, danach zu studieren, um den „typischen“ Berufsweg einzuschlagen. Doch die Chancen, die er im Vermögensberater-Beruf gesehen hat, veränderten alles.

Kay Wollschläger, Regionaldirektionsleiter aus Empfingen
Ich habe schon im Nebenberuf gemerkt, dass ich hier den Lebensstandard erreichen kann, den ich mir wünschte. In den Hauptberuf bin ich gewechselt, als immer deutlicher wurde, dass mein Einkommen als Vermögensberater mein Gehalt als Angestellter bei Weitem übersteigen würde.

Seinem Coach ist er auch noch nach neun Jahren sehr dankbar dafür, dass er ihm die Chance gegeben hat, sich vom Azubi zum Selbstständigen und schließlich zum Unternehmer zu entwickeln. Allerdings gehört auch eine Portion Mut dazu, den Absprung zu etwas vollkommen Neuem zu wagen.

Kay Wollschläger über das Besondere an seinem Traumberuf Finanzcoach

Weiterentwicklung und Unterstützung

Tessa Stephan absolvierte nach dem Abi eine Ausbildung zur Tierpflegerin. Nach einem Jahr als Gesellin stand auch sie vor der Überlegung, was sie in ihrem Leben und ihrem Beruf noch erreichen möchte. „Ich habe so viel gearbeitet und so wenig Anerkennung bekommen.“

Die heute 23-Jährige ist sehr dankbar dafür, dass sie genau zu dem Zeitpunkt ihren heutigen Coach kennenlernte, der ihr die Chance für einen Einstieg in den Nebenberuf bot. Bereits nach kurzer Zeit erkannte sie: „Man hat hier das große Privileg, sich stetig weiterentwickeln zu können.“

Obwohl ihr die Tätigkeit sehr viel Spaß brachte und sie den Beruf lieber früher als später wechseln wollte, machte ihr der Schritt in die Selbstständigkeit dann doch auch ein wenig Angst. Würden ihr Umfeld und ihr Team sie als ehemalige Tierpflegerin im Finanzcoaching akzeptieren? Während ihre Familie und Freunde noch zögerten, wurde sie im neuen Team herzlich auf- und angenommen.

Tessa Stephan, Agenturleiterin aus Potsdam
Egal, aus welchem Beruf du kommst: Dein Team steht hinter dir, beantwortet alle Fragen, begleitet und unterstützt dich. Obwohl ich selbstständig bin, habe ich nie das Gefühl, allein gelassen zu werden.

Und dann war es so weit: Sie verdiente im Nebenberuf mehr als in ihrem Hauptjob, und ihr wurde schlagartig klar: „Ich war nicht mehr Tessa, die Tierpflegerin. Ich hatte sie hinter mir gelassen. Ich hatte meinen Traumberuf gefunden, denn es geht in ihm sehr menschlich zu. Wir helfen Menschen, ihre Wünsche und Ziele zu erreichen. Das ist für mich ganz und gar kein trockenes Thema!“

Neue Wege – neue Chancen: So gelingt dein Einstieg in den Nebenberuf

Jetzt mehr erfahren