Das sind wir!
Frauenpower

Schwestern-Power hoch zwei

Sie sind Schwestern, Freundinnen und seit neuestem Kolleginnen: Marina und Tamara Prieß über Perspektiven bei der DVAG und ihre absolute Stärke als Team.

Mit ihrer positiven und offenen Art sind die Schwestern die pure Lebensenergie mal zwei: Marina Prieß (32), Hauptgeschäftsstellenleiterin und seit zwölf Jahren Vermögensberaterin, und Tamara Prieß (27), die letztes Jahr bei uns eingestiegen ist.

Beruflich vorankommen

Marina Prieß war sechs Jahre bei Siemens tätig, zuletzt als Projekt- und Teamleiterassistentin. Engagiert, motiviert und doch immer wieder ausgebremst, so Marina: „Ich wollte mich weiterentwickeln, mehr leisten und hörte andauernd nur ein ‚Nein‘, egal ob es um eine Weiterbildung, mehr Verantwortung oder neue Aufgaben ging. Ich wollte mich nicht mit einem 08/15-Job zufriedengeben und suchte intuitiv nach etwas, was mich erfüllt, wo ich wachsen und vorankommen kann."

Als ich die Deutsche Vermögensberatung kennenlernte, wusste ich: Das ist genau das, was mich weiterbringt.

Die beiden Schwestern haben eine starke Bindung zueinander. So hat Tamara Prieß den Weg ihrer Schwester in die Vermögensberatung von Anfang an eng miterlebt. Der ausgebildeten Drogistin und Handelsfachwirtin war es immer wichtig, beruflich mit Menschen zusammenzuarbeiten: „Ich habe mich deswegen bewusst für den Einzelhandel entschieden und schaffte in wenigen Jahren den Weg vom Azubi bis zur stellvertretenden Filialleiterin eines Drogeriemarktes. Ich kümmerte mich gerne um Mitarbeiter, Azubis und Kunden. "

Beruflich habe ich einiges erreichen können, doch irgendwann stößt man an Grenzen. Ich dachte mir: Moment, da ist noch Luft nach oben. Ich bin noch jung und brauche neue Herausforderungen.

Mit einem guten Bauchgefühl

Tamara Prieß stieg – neben ihrem Vollzeit-Job im Drogeriemarkt – nebenberuflich bei der Deutschen Vermögensberatung ein und sammelte erste Erfahrungen. „Als mein Einkommen aus dem Nebenberuf mein Gehalt in meinem eigentlichen Job überschritt, wurde ich nachdenklich“, schmunzelt sie. Hinzu kommt, dass ihre zwei besten Freundinnen zu Marina ins Team wechselten. In der Mädels-Clique wurde viel auch privat über das Unternehmen gesprochen und Tamara oft gefragt: „Wann kommst du endlich dazu?“

Die Entscheidung für den Wechsel zur DVAG war gut überlegt, so Tamara: „Der Schritt in die Selbstständigkeit ist ein großer Schritt. Aber die Möglichkeiten, die einem bei der Deutschen Vermögensberatung geboten werden, sind es wert. Ich bin mit einem guten Bauchgefühl gestartet. Die Freiheiten und Perspektiven möchte ich jetzt nicht mehr missen."

Ich kann meine Karriere selbst in die Hand nehmen und gleichzeitig bin ich Teil einer großen Gemeinschaft. Ich kann immer jemanden ansprechen und Unterstützung bekommen – dieses Gemeinschaftsgefühl gibt mir Sicherheit und Halt.

Ein starkes Team

Doch wie funktioniert es – zusammen in der Familie, zusammen im Beruf? „Wir vertrauen uns blind und waren schon immer sehr eng miteinander. Dass uns jetzt auch der Beruf verbindet, sehen wir als einen unschlagbaren Vorteil,“ sagt Marina Prieß.

Unser Zusammenhalt im Team ist unsere absolute Stärke. Ich kenne alle meine Partnerinnen seit der Schule und teils noch länger. Mit einigen haben wir zusammen Kindergeburtstage gefeiert. Wir sind loyal, ehrlich und offen zueinander, Missverständnisse werden sofort geklärt.“

Chancen für Frauen

Marina Prieß ist überzeugt, dass Vermögensberaterin der perfekte Beruf für Frauen ist: „Mein Job ist mein Hobby, es macht mir unglaublich viel Spaß, ich empfinde es nicht als ‚Job‘, sondern als Motivation, an meinen Zielen zu arbeiten. Typische Berührungsängste halten einige Frauen davon ab, weil sie zum Beispiel das Thema Finanzen zunächst verunsichert. Das Fachwissen wird einem vermittelt, es gibt jede Menge Tools. Wichtig ist, dass man mit Menschen umgehen kann. In Sachen Empathie können Frauen wirklich was. In der Schule wird man auf das Leben in einem Angestelltenverhältnis vorbereitet, vielen erscheint der Schritt in die Selbstständigkeit als eine Hürde.

Bei der DVAG sprechen wir von einer geführten Selbstständigkeit: Du bist nicht allein, du hast einen Coach an deiner Seite, du wirst vorbereitet und begleitet, bis es sich für dich gut und sicher anfühlt.

Tamara Prieß ergänzt: „Wir führen jetzt ein Leben, das wir niemals in einem Angestelltenverhältnis haben könnten. Ich hätte es mir selbst nicht vorstellen können, hätte ich es nicht ausprobiert.“ Und für alle, die noch unentschlossen sind, hat sie einen Ratschlag:

Probiert es aus – es ist eine Erfahrung wert. Und wenn mehr daraus wird und ihr Lust auf Abwechslung bekommt, umso schöner!

Gleiche Chancen, viel Flexibilität: Perspektiven für Frauen

Jetzt mehr erfahren