Erfolgsgeschichte von Burak Kizilay

Burak Kizilay beantwortet fünf Fragen zu seinem erfolgreichen Weg als Quereinsteiger.

Burak Kizilay, 35

Vermögensberater
Leiter einer Regionaldirektion

Letzte Station

Fussball-Profi bei SpVgg Unterhaching

Ausbildung

Industriemechaniker

Hobbys

Meine Familie, Fußball, Essen gehen, Vorträge halten, Menschen begeistern

Einstieg

Wie sind Sie zur Deutschen Vermögensberatung gekommen?

Ich habe die DVAG als 18-jahriger als Kunde kennengelernt. Mein Kumpel hatte mich für ein Beratungsgespräch empfohlen. Ich bin sofort Kunde geworden und habe dann den Berater gefragt, ob ich da mitmachen kann. Dann habe ich im Nebenberuf angefangen (2001-2002).

Ich wollte eigentlich Vermögensberatung lernen, damit ich nach meiner Fussball-Karriere einen coolen Job habe, in dem ich mit Anzug und Krawatte Menschen in Finanzangelegen-heiten berate. Während meiner nebenberuflichen Tätigkeit habe ich dann erkannt, was in diesem Unternehmen möglich ist. Denn neben der körperlichen und geistigen Gesundheit ist die finanzielle Gesundheit existentiell.

Daher habe ich meinen Profivertrag aufgelöst und bin im Januar 2003 in den Hauptberuf gegangen. Seitdem habe ich dank dem Ausbildungssystem der DVAG die Praxis-Stufen bis zum Repräsentanten erklungen und die Beförderung zum Hauptgeschäftsstellenleiter geschafft.

Vorbehalte

Hatten Sie Ängste oder Zweifel, ob dieser Beruf überhaupt das Richtige für Sie wäre?

Ernsthafte Zweifel hatte ich zwar keine und dennoch hatte ich immer einen Gedanken im Hinterkopf: „Ich muss ja immer neue Kunden finden. Sonst verdiene ich kein Geld.“ Da sagte mein Ausbilder zu mir: „Optimismus der mit muss!“ Seitdem bin ich optimistisch und trainiere regelmäßig meine Vermögensberater-Aktivitäten.
Karrierechancen

Worin liegt für Sie der Reiz des Berufs?

Der Reiz liegt für mich darin, dass ich für mich, mein Team und für unsere Kunden eine sichere Zukunft aufbauen kann. Ich bin Altersarmutsbekämpfer, Sparmotivator, Zukunftsdesigner, Steuervorteilsbringer, Finanzcoach und Einkommenserhöher in einer Person! Ich habe hier die einmalige Möglichkeit durch Vorbildfunktion Gleichgesinnte auf dem Weg zum beruflichen Erfolg zu begleiten und zu fördern.
Persönliche Chancen

Hat Sie der Beruf des Vermögensberaters verändert und wenn ja, inwiefern?

Der Beruf hat mich sehr verändert und tut es immer noch. Weiterentwickelt habe ich mich in der fachlichen und verkäuferischen Kompetenz. Zusatzlich im Bereich der Rethorik und Kommunikation.
Unterstützung

Was würden Sie jemandem sagen, der ebenfalls den Weg des Vermögensberaters gehen möchte, sich aber nicht so recht traut?

JUST DO IT! Lass uns gemeinsam mal eine Testphase von drei Monaten machen und ich coache dich in dieser Zeit. Durch wöchentliches Training und Kundentermine, beweise ich, dass Vermögensberatung funktioniert.

Chancen für Quereinsteiger

  • Starten Sie risikolos im Nebenberuf und sichern Sie sich ein attraktives Zusatzeinkommen.
  • Mit unserer erstklassigen und für Sie kostenlosen Ausbildung steigen Sie dann Schritt für Schritt ein.
  • Ihr persönlicher Coach ist immer an Ihrer Seite und bringt Sie schnell voran.